• News



  • Levels



    Für jedes Tanzlevel bieten wir die entsprechenden Kurse an.

    Beginners (CrashKurse, Lindy 1-4)

    Intermediate (Lindy 5-8, Lindy Intermediate, Lindy Intermediate-Advanced)

    Advanced (SwingKids, CatsCorner)

    Open-Training (für alle Levels)

    Showdance (ab Advanced)
  • Dance

  • Music

  • Workshops



  • News



  • Calendar

  • Location



    Anfahrtsplan
    Der Club Silbando befindet sich im Swisscom-Gebäude an der Förrlibuckstrasse 62 in 8005 Zürich. Google-Maps zeigt dir den Weg.

    Tram
    Mit dem Tram findest du folgt zu uns:
    - Nr. 17 bis Förrlibuckstrasse
    - Nr. 4, 10, 11, 13, 15, 17 bis Escher-Wyss-Platz
    - Nr. 4 bis Technopark

    Bus
    Folgende Busse führen ebenfalls an die Förrlibuckstrasse:
    - Nr. 32, 33, 34, 46, 72 bis Escher-Wyss-Platz

    Swing-Bahn
    Nicht umsonst heisst sie S-Bahn - die spezielle Swing-Bahn:
    - Nr. 5, 6, 7, 9, 12 bis Bahnhof Hardbrücke

    Parkmöglichkeiten
    - Parkhaus Zürich-West an der Förrlibuckstrasse 151,
    - Puls 5 an der Technoparkstrasse,
    - West-Park an der Giessereistrasse
    - unter der Hardbrücke etc.

    Wieviele Gehminuten dauert es zum SwingFLOOR?
    - Escher-Wyss-Platz - Silbando 6 Minuten
    - Technopark - Silbando 6 Minuten
    - Bahnhof Hardbrücke - Silbando 12 Minuten


  • Registration

  • Teachers



    Unser Swing-Teachers-Team:

    Lorenz & Anja

    Peter & Susan

    Anja & Alex

    und viele mehr ...
  • Next Start



  • Lorenz & Anja

    Dancers with the irresistible teaching method of a smile and hyper dynamic, Lorenz and Anja have been taught by some of the very best Lindy Hop Dancers of Sweden, England and the United States of America. After teaching with various other partners and knowing each other since 2000, Lorenz choose Anja in 2008 to teach together, both national and international. They have been teaching and performing in Zurich and abroad, on stage and as well on TV. They are known for their precise and energetic teaching with an emphasis on great partner connection, improvisation and interpretation of the music. They will - for sure - pass over their great knowledge to you!

    Lorenz Started dancing at the age of 14, took classes in ballroom dances with a girl, he did not dare to say no to. He then continued with intensive training in Rock'n'Roll, Boogie Woogie (Crazy Shakers), Jazz Dance (Incognito), Tap, Argentine Tango and lately also Salsa.
    He visited Herräng Dance Camp the first time in 1992, where the virus Lindy Hop caught him badly.
    Since then (1992!), Lorenz organizes and teaches classes and Workshops in Zurich as well as some major cities in Europe (Paris, Milano, Vienna, Berlin, Munich, Gothenburg, Nancy, Herrang etc.) and overseas (among others at SwingCity Melbourne in 2004), from Beginners to Professionals, took part of Projects at the Opera and the Drama Theater Zurich, at Television and in the film business as Choreographer and Dancer. He also leads and organizes his own Show Dance Company Hellzapoppin' Disaster.
    In summer 2001 he made the concept for a new kind of international Festival called Swing City and organized as well it in Zurich. Over 30 different Events happened within this festival, concerts, Dance Performances, Movies, public Crash Courses, Workshops, etc. The opening night attracted over 12'000 people. After a successful start, this concept then started to tour the world and so far visited Stockholm in 2002, Harlem (New York) in 2003 and Melbourne 2004. Since 2002 Lorenz is also part of the organization of Herräng Dance Camp.
    Lorenz is also a well known DJ and MC for Swing Parties. Teaching all over Europe, from Kids, Amateurs to Professionals, he is very sought after since he will share more then just steps with his pupils. Polylingual and slightly crazy he will let you share his passion for Lindy Hop!

    Anja Schon als kleines Mädchen liebte sie jegliche Form von Tanz. 2007 entdeckte sie schliesslich Lindyhop. Vor allem der Spass und der Witz des Tanzes begeisterten sie sofort und sind ein wichtiger Fokus, den sie weitergeben möchte. Natürlich blieb es nicht nur beim Lindy hop. Auch Charleston und Ladies Jazz der 20er Jahre kommen bei Anja nicht zu kurz. Von der Gründerin von `Sugarblueburlesque` Melanie Bruyer wurde sie vor einigen Jahren schliesslich in die Kunst des Vintage Burlesque eingeführt. Durch diverse Workshops im In- und Ausland konnte und kann sie ihren eigenen Stil immer weiter entwickeln und unterrichtet nun seit 2011 mit einer unbändigen Freude! Ihr Background von Showgruppe und ihre Bühnenerfahrungen sowie eine gute Beobachtungsgabe kommen ihr dabei zugute.
  • Costs



    7 Lektionen a 60 Minuten (z.B. Lindy 1-8)
    120.- / 99.- (für Studenten mit gültiger Legi)

    7 Lektionen a 75 Minuten (z.B. Cats Corner & SwingKids)
    150.- / 120.- (für Studenten mit gültiger Legi).
  • IsThereHop



    Immer an Ostern findet der Internationale Lindy Hop Workshop "IsThereHop" im Club Silbando in Zürich statt.

    Teachers, TänzerInnen und Bands aus der ganzen Welt bringen die grosse Lindy Hop Welt nach Zürich.

    Alle Infos zum IsThereHop findest du unter www.istherehop.ch.
  • Peter & Susan



    Peter und Susan Meier sind unsere Spezialisten für Shag & Balboa. Sie gehoeren zu den Lindy Hoppern der ersten Stunde und reisten schon 1993 zusammen mit den ersten Verrückten nach Herräng! Schon damals hatten sie aber über ein Jahrzehnt Rock'n'Roll- und Boogie Woogie-Erfahrung als Mitglieder der Crazy Shakers hinter sich.

    Peter Bändlimeier
    ist zudem einer der erfahrensten Swing & Boogie Woogie DJ's in der Schweiz ueberhaupt, bekannt für seine gute Musik, passend zu jeder Situation. Den uebernamen Baendlimeier bekam er uebrigens, weil er damals in den 80-er Jahren  die Rock'n'Roll Musik an den Turnieren von den Baendlis (Tonbandkassetten) abspielte (mit Roland Denzler zusammen).  Die Musik spielt er nicht nur an Parties und Trainings, nein: es findet heute kaum eine Europa- oder Weltmeisterschaft ohne dem bewaehrten DJ Bändlimeier (und/oder natürlich Roli Denzler) statt.

    Als Paar sind sie bekannt für Ihre wirklich gelungenen Show-Acts, von Charlie Chaplin- Imitation bis hin zur atemberaubenden Lindy Hop Akrobatik! Heutzutage trefft Ihr sie häufig am Dienstag Abend im Open Training!

    Mehr Infos auf deren eigener Webseits der Sugarfoot Stompers!
  • Details



    PartnerIn
    Du kannst dich mit oder oder Parterin anmelden. Da Lindy Hop ein Street Dance ist, wird in den Kursen regelmässig die Partner gewechselt.

    Schuhe

    Für Lindy Hop benötigst du bequeme Strassenschuhe.
    Ladies, Highheels gelten als unbequem!

    Kleider

    Für Beginners reichen normale Strassenkleider.
    Shirts mit sehr dünnen oder keinen Trägern sind auf Grund des Tempos eher ungeeignet.
    Hemd, Anzug, Krawatte oder gar Outfits der 20er oder 30er Jahre sind an den Partys sehr willkommen.

    An-/Abmeldung
    Die Anmeldung zu einem Kurs oder Workshop von Swing Productions ist verbindlich.

    Bei Abmeldung nach dem 1.Kursabend der Kursserie verrechnen wir Fr. 40.-, ausser man stellt (in beiden Fällen möglich) eine/n Ersatzteilnehmer/in oder weist ein Arztzeugnis vor.

    Bei Abmeldung nach dem 2.Kursabend der Kursserie verrechnen wir 100% des Beitrags für die Kursserie, ausser man stellt (in beiden Faellen möglich) eine/n Ersatzteilnehmer/in oder weist ein Arztzeugnis vor.

    Bei einer Abmeldung von einem Lindy-1 oder eines Workshops vor Beginn des Kurses verrechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 40.-

    Bei einer Abmeldung von einem Lindy-1 oder eines Workshops nach Beginn des Kurses/Worshops verrechnen wir 100% des Kurs-/ Workshopbeitrages.

    Abrechnung
    Die Abrechnung der Kurse erfolgt alle 7 Kursabende (gleich eine Kursserie). Ohne eine Abmeldung bis zum 1.Kursabend gehen wir davon aus, dass du die nächste Kursserie besuchst.

    Das Kursgeld einer Kursserie ist vor der Kursserie auf unser Konto (Konto-Angaben siehe unter Kontakt) zu bezahlen.

    Krankheit/Unfall
    Das Kurs- oder Workshopgeld wird nur bei Krankheit oder Unfall nach Vorweisung eines Arztzeugnisses vollständig zurückerstattet.

    Absenzen
    Absenzen (Ferien etc.) sind Sache der Teilnehmer und haben keinen Einfluss auf die Kurskosten. Wir freuen uns über eine Abmeldung vom Kurs, entsprechend versuchen wir mehr oder weniger Ersatz-Leader/ -Follower zu finden.

    Verspäteter Einstieg Ein Einstieg in einen laufenden Kurs ist nur ausnahmsweise und erst nach Rücksprache mit den Lehrern oder dem Sekretariat möglich. Die Kurskosten betragen dann CHF 20.- pro verbleibende Lektion (ohne Abzug für allfällige Absenzen).

    Ermässigungen
    Studenten haben eine Ermässigung auf Kurse/Workshops bei Vorweisung eines gültigen Studentenausweises (=Legi). Als gültige Legi verstehen wir die Legitimationskarte einer in der Schweiz anerkannten Universität oder Fachhochschule (z.B. Zürcher Hochschule der Künste, Universität Zürich, ETH Zürich, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, usw.)
    Nicht als gültige Legi verstehen wir den Internationalen Studierendenausweis, Weiterbildungs-Ausweise, eine Legi wo das Gültigkeits-Datum abgelaufen ist oder Kultur-Legis...
    Bitte weise deinen Teachern resp. dem Welcome-Desk die gültige Legi jeweils zu Beginn des Kurses oder der Party unaufgefordert vor.
  • Alex & Anja

    Alex Alex entdeckte 2010 an einer 20ies-Party seine Leidenschaft für den Swing, nachdem er früher bereits mit Wiener Walzer und Disco Fox in Berührung gekommen war. Das Swing-Fieber liess ihn jedoch bis heute nicht mehr los und führte unter anderem zu Auftritten mit Hellzapoppin' Disaster am Polyball und anderen Events. Ausserdem organisiert er regelmässig die SwingFLOOR Parties mit, und kann sich ein Leben ohne den Charme der 20er nicht mehr vorstellen. Die Lebensfreude des Swings teilt er gerne auch mit anderen, neustens auch als Teacher zusammen mit Anja.


    Anja Schon als kleines Mädchen liebte sie jegliche Form von Tanz. 2007 entdeckte sie schliesslich Lindyhop. Vor allem der Spass und der Witz des Tanzes begeisterten sie sofort und sind ein wichtiger Fokus, den sie weitergeben möchte. Natürlich blieb es nicht nur beim Lindy hop. Auch Charleston und Ladies Jazz der 20er Jahre kommen bei Anja nicht zu kurz. Von der Gründerin von `Sugarblueburlesque` Melanie Bruyer wurde sie vor einigen Jahren schliesslich in die Kunst des Vintage Burlesque eingeführt. Durch diverse Workshops im In- und Ausland konnte und kann sie ihren eigenen Stil immer weiter entwickeln und unterrichtet nun seit 2011 mit einer unbändigen Freude! Ihr Background von Showgruppe und ihre Bühnenerfahrungen sowie eine gute Beobachtungsgabe kommen ihr dabei zugute.
  • Politics

  • Movies

  • Literature

  • Calendar



  • Intermediate

    Lindy 5/6/7/8 (Montag oder Dienstags)
    Die Ideale Vorbereitung und das Sprungbrett in den Cat's Corner am Freitag oder die SwingKids am Montag... Showtanz-Elemente werden immer wichtiger, der Social-Dance wird immer mehr Beachtung geschenkt. Nur bei genügender Nachfrage.

    Lindy Intermediate (Freitags)
    Die Ideale Vorbereitung und das Sprungbrett in den Cat's Corner am Freitag.

    Lindy Intermediate-Advanced (Freitags)
    Die Ideale Vorbereitung und das Sprungbrett in den Cat's Corner am Freitag. Technische Themen werden immer ausgefeilter, Lead-Follow, Improvisation, Styling.

    Shag & Balboa
    Manchmal bieten wir auch Shag und Balboa an, der Tanz von der Westküste der USA, welcher in den 30' und 40' Jahren entstand, als die Tanzflächen hoffnungslos überfällt und die Musik rasend schnell war. Ihr lernt den Grundschritt in Balboa, Send her out, Spike out, den Grundschritt in Shag etc. Bei genügend hoher Nachfragen halten wir ein Balboa 2 bereit, welches sich an 'Nicht-mehr-AnfängerInnen' und an Fortgeschrittenere TänzerInnen richtet, die diesen lässigen Tanz zur schnellen Musik wieder repetieren wollen.
  • Advanced

    Cat's Corner (jeweils Freitags)
    Der primaere Schwerpunkt im Cat's Corner liegt beim Social Dance.
    Coole Moves, neue Figuren die du auf dem SwingFLOOR umsetzen kannst.

    Swing Kids (jeweils Montags)

    'Swing Kids' ist eine Trainingsgruppe, welche sich dem Lindy Hop und Jazztanz der 30er und 40er Jahre intensiver widmet. Bist Du crazy genug und bereit, mit Schweiss zu bezahlen? Neben Shim Sham, Jitterbug Stroll, Madison und Big Apple arbeiten wir an den Basics, am Tanzen zu schneller Musik, am Styling etc. Neben der L.A.-Routine lernt Ihr auch die California-Routine, Jazz-Choreos und viele weitere Elemente, die Ihr beim Social-Tanzen jederzeit einbauen könnt. Und damit das hier auch nochmals gesagt sei: 'Swing Kids' beizeichnet das Kurslevel nach dem gleichnamigen Film, nicht aber die Zielgruppe 'Kids' = Teenagers, auch wenn Teenagers selbstverständlich mehr als willkommen sind in diesem Kurs!
  • Open-Training

    Mit dem Open-Training bieten wir allen unseren Tanzschülern aller Levels eine Möglichkeit, das gelernte in einer sehr lockeren Umgebung zu üben. Der Zischtigs-Klup bietet einen Raum mit einem traumhaften Tanzparkett und einer Bar sowie gute Swing Musik. Bring Deine Tanzpartnerin, Deinen Tanzpartner, Deine Tanzschuhe sowie Deine Lieblings-Swing-CD mit. Häufig werdet Ihr am Dienstag auch Tanzlehrer antreffen, die für sich selbst trainieren, Euch jedoch nebenbei gerne ein paar Fragen beantworten werden.
  • Beginners

    Lindy 1
    Wir empfehlen allen Einsteigern und Anfaengern bei diesem Kurs zu beginnen! Wir beginnen mit dem Grundschritt und Swing Outs lernen auch den Charleston-Schritt. Fuehren und gefuehrt werden, prada replica handbags Drehungen sowie Jig Walks gehören ebenfalls dazu. Du hast schon Tanzerfahrungen vom Jive oder Boogie Woogie und möchtest gleich ins Lindy 2 einsteigen? Fehlanzeige! Lieber besuchst Du nur den Lindy 1, schaffst Dir eine solide Grundlage und suchst danach Deinen Weg selber :-)
    Lindy 2
    Diesen Kurs empfehlen wir nach dem Besuch des Lindy 1 Kurses. Back-to-back-Charleston, Mini Dip, Texas Tommy, Peckin' und Fly high gehören hier zum Programm. Wenn es reicht, schauen wir uns auch noch den Blues an!

    Lindy 3

    Hier bist Du nach einem Lindy 2 willkommen. Du kennst schon einige Basic Figuren und fühlst Dich sicher im Wechsel von Sechser zu Achter-Schritten. Tanzen auf schnellere Musik und Musikinterpretation gehören hier zum Programm. Suzy Q?

    Lindy 4
    Eigentlich solltest Du hier bereits einen Lindy 3 gemacht haben. Tanzen auf schnellere Musik ist angesagt, Styling wird immer wichtiger. Komplexere Figurenabfolgen ermöglichen uns, zu jeder Musik zu improvisieren. Eine gute Protion Musiktheorie mit einem Einblick in die Struktur eines Swing-Stücks runden die Ausbildung ab.
  • Showdance

    Hast Du immer noch nicht genug von Lindy Hop? Hast Du Dich auch schon gefragt, ob Du den Swing-Virus hast? Ok ok, es gäbe da schon noch einen Weg: Du trittst einer Showtanz-Gruppe bei. Wenn Du in Deinem Wochenplan immer noch einen freien Mittwoch- und Sonntag-Abend hast, dann wende Dich vertrauenswürdig an Deine Tanzlehrer, sie werden Dir gerne erklären, wie es weiter gehen könnte und Dich an die ASS (Anonyme Swing Süchtige) weiter verweisen.
  • Newsletter



    SwingNEWS an- oder abmelden
    Regelmässig versenden wir unsere SwingNEWS per Email.
    Möchtest du dich für den Newsletter anmelden? Oder möchtest du dich vom Newsletter abmelden? Gerne unterstützen wir dich via help@swing.ch.

    Unseren Newsletter findest du auch im SwingBLOG.
  • SwingFLOOR



  • Office



     

    Am einfachsten per Email

    help@swing.ch

    Per Post
    Swing Productions
    Postfach 2417
    8401 Winterthur

    Post-Konto
    Swing Productions
    Postfach 2417
    8401 Winterthur
    PC 87-193600-9
    IBAN CH0809000000871936009
    SWIFT / BIC: POFICHBEXXX

  • Impressum



    Seit 1997 organisiert SwingProductions (swing.ch) als kulturell tätiger Non-Profit-Verein Kurse, Workshops, Shows und Parties und präsentiert dir Informationen über Swing und Lindy Hop in Zürich - Downtown und in der Schweiz.

    Vereinssitz
    Der Sitz von Swing Productions ist die Förrlibuckstrasse 62 in 8005 Zürich.

    Mehr über Swing findest du unter:
    Lindy Hop Blog

    Social Web
    Google+
    Facebook
    Twitter

    Mobile
    Unsere mobile Website für unterwegs findest du unter http://swing.ch/mobile.

  • Lindy Hop Blog



Lindy Hop Blog
Facebook
Twitter
GooglePlus